Häufig gestellte Fragen

Alufelgen

Alufelgen
Aluminium ist ein viel zu weiches Material, deshalb sind Alufelgen im eigentlichen Sinne gar keine Alufelgen, da sie sich bei jedem Stoß verformen könnte. Deshalb werden den Aluminiumlegierungen, andere Metalle (z. B. Eisen) beigefügt, um die Stabilität und die Anforderungen im Strassenverkehr zu erhöhen.
Alufelgen gib es in nahezu allen Größen und Querschnitten, während bei Stahlfelgen nur begrenzte Möglichkeiten zu Variation gegeben sind. Größen in 22, 23 oder 24 Zoll besipielsweise, sind nur für Alufelgen verfügbar, Stahlfelgen werden in diesem Segment gar nicht nachgefragt.
Alufelgen werten selbst ein völlig ungetuntes Fahrzeug richtig auf. Sie sind eher für den Sommer geeignet, da sie weniger stabil und witterungsbeständig als Stahlfelgen sind. Es gibt auch Anbieter die spezielle Winter-Alufelgen im Angebot haben, jedoch sind auch diese nicht so stabil wie Stahlfelgen. Für Gegenden mit selten auftretender Glätte und nur wenig Schneefall, sind diese Winteralufelgen aber recht gut geeignet. Stahlfelgen wiederum sind besser geeignet für Gegenden mit starken Schneefall und viel Glätte, weil diese resistenter gegen das recht aggressive Streusalz sind.
Kennzeichnungen:
FP = Front Poliert
H2 = Doppelhump, zwei Höcker die das abrutschen des Reifens in das Tiefbett verhindern
HP = Horn Poliert, Radnabenbohrung, ist die Bohrung in der Mitte der Felge mit der diese auf der Radnabe eine Führung hat.



ReifenDirekt.at Ein Angebot der Delticom AG 101