Häufig gestellte Fragen

  1. Aquaplaning
  1. Aquaplaning

    Aquaplaning
    Aquaplaning entsteht in dem Moment, in dem sich das unter den Reifen befindliche Wasser nicht mehr von dem Reifenprofil nach außen ableiten lässt. Der Reifen schwimmt jetzt auf dem Wasserfilm auf, das Fahrzeug wird unlenkbar und wird ausschließlich von seiner kinetischen Energie getrieben.
    Aquaplaning kündigt sich durch leichtgängige Lenkung, durchdrehende Antriebsräder mit gleichzeitig hochdrehendem Motor, und Wassergeräusche unter dem Auto an. Wer unvermutet in eine dieser Aquaplaning-Fallen gerät, darf auf keinen Fall versuchen zu bremsen, sondern sollte die Kupplung treten und das Lenkrad in Fahrtrichtung halten. Denn die Räder dürfen nicht blockieren oder in der falschen Richtung stehen, wenn sie wieder Kontakt zur Straße bekommen. Automatik-Fahrer sollten sich auf die Lenkung konzentrieren und nicht versuchen, die Fahrstufe herauszunehmen. Bei Regen gilt grundsätzlich: Vorsichtig fahren!

ReifenDirekt.at Ein Angebot der Delticom AG 101