Wir verwendet Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu.
OK
ico 0800-REIFEN
  • 0
  • 1
  • Häufig gestellte Fragen

    1. Reifenkennzeichnung, Reifengrösse
    1. Reifenkennzeichnung, Reifengrösse

      'Die gesetzlichen Regelungen sind in § 36 StVZO sowie der Richtlinie für eine einheitliche Reifenkennzeichnung festgelegt.
      Dort heißt es, Reifen, müssen außer der Fabrik- oder Handelsmarke folgende Aufschriften tragen:
      Reifennennbreite, Nennquerschnittsverhältnis, Reifenbauart, Felgennenndurchmesser, Tragfähigkeitskennzahlen und Symbole der Geschwindigkeitskategorie und Herstellungsdatum.

      Beispiel 225/60 R 15 96 W:
      225 - Breite des Reifens in mm
      60 - Verhältnis Höhe zu Breite des Reifens in %
      R - Kennzeichnung der Bauart (radial)
      15 - Felgendurchmesser in Zoll
      96 - Kennzahl für die Tragfähigkeit des Reifens
      W - Kennzeichnung für die Geschwindigkeitsklasse (W = 270 km/h)

      Die Fertigungswoche und das -jahr, und damit das Alter des Reifens, ist aus der Beschriftung DOT ersichtlich.

      Winter- und Ganzjahresreifen sind zusätzlich noch durch die Bezeichnung 'M+S' gekennzeichnet.'

    ReifenDirekt.at Ein Angebot der Delticom AG 101
    x